Top News

SpaceX Hyperloop Competition: Die Gewinner mit Hubertus Mühlhäuser und Rainer Oestreicher                                                                                                                                                                                                                                  

Los Angeles, 27. August 2017
Nach einem aufregenden Wettbewerbstag gewann das Studenten Team WARR Hyperloop am Sonntagabend die zweite SpaceX Hyperloop Competition mit einer Geschwindigkeit von 324 km/h – der höchsten, die jemals von einer Hyperloop Kapsel erreicht wurde. Angetrieben wurde das Team durch außergewöhnlichen Enthusiasmus, Erfindergeist und MÜHLHÄUSER-Sponsoring.

Ein brandneues Konzept
Elon Musk, SpaceX- und Tesla-Gründer sowie Initiator der SpaceX Hyperloop Pod Competition, hatte ein klares Kriterium festgesetzt: Die schnellste Kapsel gewinnt. Vor sechs Monaten hatte das WARR Hyperloop Team damit begonnen, den bisherigen Prototypen zu überarbeiten und eine neue, signifikant leichtere Version der Kapsel gebaut, die nun erstmals ein eigenes Antriebssystem hat. Durch die Nutzung eines Elektromotors war die Kapsel des WARR Hyperloop Teams unabhängig vom SpaceX Startbeschleuniger, der von den meisten Wettbewerbern verwendet wurde. Hierdurch konnte sich das Team einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil verschaffen.

Ein perfekter Lauf mit 324 km/h gefolgt von einer kontrollierten Bremsung
Die 1,25 km lange Teströhre nahe des SpaceX Firmengeländes in Hawthorne, LA war eigens für die Hyperloop Pod Competition gebaut worden. Die Röhre war evakuiert, was den Luftwiderstand während der Hochgeschwindigkeitsfahrt reduziert. Das gesamte Team fand sich am Ende der Teströhre zusammen, wo die WARR Piloten einen perfekten Start ausführten, wonach der vorprogrammierte Steuerungsablauf übernahm. Die Kapsel beschleunigte auf zwei Dritteln der Teststrecke und nach Erreichung von 324km/h wurde die Bremsung ausgelöst, die die Kapsel in drei Sekunden zum Stehen brachte.

Elon Musk / Hyperloop
Der Hyperloop-Initiator Elon Musk kam rechtzeitig zum Wettbewerb um die Finalteilnehmer zu sehen und sprach mit dem Publikum über das Hyperloop Konzept und warum er sich dazu entschieden hatte, diesen Wettbewerb ins Leben zu rufen. Der Gründer plauderte mit dem WARR Hyperloop Team, während sich dieses für den Start vorbereitete und beschrieb deren Lauf anschließend als „großartig“.
 
Die Hyperloop Alpha Study
Das Hyperloop Mobilitätskonzept wurde 2013 von Elon Musk mit seiner Alpha Study vorgestellt. Nach dem Konzept sollen Hochgeschwindigkeitszüge mit annähernder Schallgeschwindigkeit, also rund 1100km/h, in einer Vakuumröhre fahren. Diese Röhren sollen große Metropolregionen verbinden und so im Vergleich zu heutigen Verkehrsmitteln schnelleres und effizienteres Reisen ermöglichen.
 
Über WARR
Die Wissenschaftliche Arbeitsgruppe für Raketentechnik und Raumfahrt (WARR), eine studentische Arbeitsgruppe der Technischen Universität München (TUM), hat knapp 200 studierende Mitglieder, die in allen Bereichen der Raumfahrt aktiv und mit ihren Projekten international erfolgreich sind. Neben dem jüngsten Projekt Hyperloop, entwickeln die motivierten Mitglieder seit über 50 Jahren Raketen, bauen Satelliten und forschen an Weltraumaufzügen.
 
Über MÜHLHÄUSER
Mit mehr als hundert-jähriger Geschichte ist MÜHLHÄUSER weltweit eine der bekanntesten Marken für Maschinentechnik unter Tage mit einer führenden Position in schienengebundener und gleisloser Transportlogistik, Förderbandsystemen wie auch Equipment für Betonanwendungen, Injektions- und Messtechnik sowie für bau-chemische Anwendungen.
 

Hier geht´s zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=z0AlM8ctykQ

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: 
 
Marketing / PR      
E-Mail: marketing@khmte.com